Cover Image

Haben und Nichthaben in der Vermögensgesellschaft: Materialien zu Wirtschaft und Gesellschaft

Vermögensarten und Vermögenstypen: eine Auswertung des European Household Finance and Consumption Survey (HFCS)

Volume: 139

Superior document:Materialien zu Wirtschaft und Gesellschaft
VerfasserIn:Reinprecht, Christoph  
Paulinger, Gerhard
MitwirkendeR:Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik  
Year of Publication: 2015
Publisher: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien (Wien)
Language: German
Online Access: Table of contents
Classification: 339 Makroökonomie, Verteilung von Einkommen und Vermögen
Keyword chain(s)
Österreich Gesellschaft Haushalt Vermögen Typologie
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!

Contains these texts

TitleYearIssuePage(s)Link
Kurzdarstellung: In der Vermögensgesellschaft wird sozialer Status verstärkt nicht über Erwerbsarbeit und Erwerbseinkommen, sondern über das vorhandene, erworbene oder ererbte Vermögen definiert. Auf der Ebene der Haushalte tritt Vermögen in unterschiedlicher Form, Höhe und Kombination auf. Inhalt dieser Arbeit ist die Konstruktion und Beschreibung von Vermögenstypen österreichischer Haushalte auf Basis der Daten des Household Finance and Consumption Survey (HFCS). Ziel ist es, die detailliert erhobenen Informationen zur Vermögenssituation der Haushalte zu nutzen, um die Vielfalt der theoretisch möglichen Vermögenszusammensetzung mittels Clusteranalyse auf eine Menge empirisch nachweisbarer Gruppen von Haushalten mit ähnlicher Vermögenszusammensetzung und -höhe zu verdichten. Ergebnis der Klassifizierung sind acht unterschiedliche Vermögenstypen, die sich sowohl in Höhe und Zusammensetzung des Vermögens unterscheiden, als auch bei einem Gutteil anderer, u.a. soziodemographischer Merkmale. Durch Kombination der Vermögenstypen mit weiteren Informationen über die Haushalte konnten auch Hinweise auf Differenzierungen und Untertypen gefunden werden, wie etwa „prekär Vermögende“, „Erben“ oder „Vermögensakkumulierer“.2015139 - Open fulltext
Abstract: In a wealth society (Vermögensgesellschaft) social status is defined by acquired or inherited wealth rather than by labour and wages. At the level of households assets appear in different forms, amount and combination. The objective of this study is the construction and description of a typology of wealth on household levels based on the Austrian data of the Household Finance and Consumption Survey (HFCS). The sample of Austrian households is classified by multivariate cluster analysis of the detailed information on different tangible and financial assets. The discovered types of households are described in terms of their respective composition of assets and characterised in terms of other e.g. social demographic variables. The result of the classification are eight types of households that show significant differences not only in terms of their assets, but also in a lot of other features as well. The combination of these types with additional information on the households suggests further differentiation and subtypes, such as "precarious wealth", "heirs" or "wealth accumulators".2015139 - Open fulltext
1. Einleitung20151391 - 2 Open fulltext
2. Von Vermögensarten zu Vermögenstypen20151393 - 13 Open fulltext
3. Beschreibung der Typologie201513914 - 52 Open fulltext
4. Fazit201513953 - 54 Open fulltext
A. Kurzzusammenfassung: Reinprecht, Paulinger (2014) Haben und Nichthaben in der Vermögensgesellschaft– Vermögensarten und Vermögenstypen: Eine Auswertung des European Household Finance and Consumption Survey (HFCS)2015139I - VII Open fulltext