Cover Image

Frauen.Management.Report.2013

Frauen in Geschäftsführung und Aufsichtsrat in den Top 200 und börsenorientierten Unternehmen

VerfasserIn:Ahmad, Soma
Hudelist, Simone
Wieser, Christina
MitwirkendeR:Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abteilung Betriebswirtschaft  
Year of Publication: 2013
Publisher: AK Wien (Wien)
Language: German
Online Access: Fulltext
Table of contents
Classification: 305.4 Frauen, Frauenbewegungen, Feminismus
650 Management und unterstützende Tätigkeiten, Betriebswirtschaft
Keyword chain(s)
Österreich Management Frau Mitglied
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!

Contains these texts

TitleYearPage(s)Link
1 Die Ergebnisse auf einen Blick20133 Open fulltext
Top 200 Unternehmen20133 Open fulltext
Börsennotierte Unternehmen20133 Open fulltext
2 Einleitung20134 Open fulltext
3 Entwicklung und Maßnahmen auf EU-Ebene20135 - 8 Open fulltext
3.1 EU-Kommission beschließt Frauenquote in Aufsichtsräten20137 Open fulltext
3.2 Aktueller Stand und wie es weiter geht20138 Open fulltext
4 Nationalstaatliche Entwicklungen20139 - 12 Open fulltext
4.1 Gesetzliche Frauenquote201310 - 11 Open fulltext
4.2 Soft Law - Corporate Governance Kodizes201311 - 12 Open fulltext
5 Maßnahmen in Österreich201313 - 15 Open fulltext
5.1 Staatsnahe Unternehmen201314 Open fulltext
5.2 Börsennotierte Unternehmen201314 - 15 Open fulltext
6 AK Auswertung der Top 200 Unternehmen201316 - 19 Open fulltext
6.1 Nur jede 18. Geschäftsführung ist weiblich besetzt201316 Open fulltext
6.2 Aufsichtsrat: Frauenanteil steigt auf 13,5%201317 Open fulltext
6.3 Frauenanteil unter BetriebsrätInnen bei 19,9%201317 Open fulltext
6.4 Frauenanteile nach Sektoren201318 - 19 Open fulltext
7 AK Auswertung der börsennotierten Unternehmen201320 - 21 Open fulltext
7.1 Kleine Erfolge, aber kein echter Fortschritt: 96,7% der Vorstände sind Männer201320 - 21 Open fulltext
8 Frauen und Führung: Kein Widerspruch201322 - 23 Open fulltext
8.1 Das ökonomische Argument: Hoher Frauenanteil lohnt sich201323 Open fulltext
9 Schlussfolgerungen und AK Forderungen201324 - 25 Open fulltext
9.1 AK Forderungen201324 - 25 Open fulltext