Ferdinand Lacina

Ferdinand Lacina (born 31 December 1942) is an Austrian politician. He served as finance minister from 1986 to 1995. Provided by Wikipedia
Showing 1 - 20 of 38 for search: 'Lacina, Ferdinand', query time: 0.1s


Rezension von: Hans Seidel, Österreichs Wirtschaft und Wirtschaftspolitik nach dem Zweiten Weltkrieg, Manz, Wien, 2005
Year: 2006
Link(s): Fulltext
Save to List


Rezension von: Tony Judt, Dem Land geht es schlecht. Ein Traktat über unsere Unzufriedenheit, Carl Hanser Verlag, München 2011
Involved: Lacina, Ferdinand
Year: 2011
Link(s): Fulltext
Save to List


Rezension von: Tony Judt, Das vergessene 20. Jahrhundert. Die Rückkehr des politischen Intellektuellen, Hanser, München 2010
Involved: Lacina, Ferdinand
Year: 2011
Link(s): Fulltext
Save to List


Budgetrede des Bundesministers für Finanzen Dkfm. Ferdinand Lacina vor dem Nationalrat am 17. Oktober 1989
Volume 1989,7 from SPÖ-Information
Involved: Lacina, Ferdinand
Year: 1989
Publisher: SPÖ-Bundesgeschäftsstelle (Wien)
Save to List

Die Budgetrede des Finanzministers vor dem Nationalrat am 19. Oktober 1988
Volume 1988,3 from SPÖ-Information
Involved: Lacina, Ferdinand
Year: 1988
Save to List







Ferdinand Lacina, von 1986 bis 1995 Finanzminister, blickt zurück auf ereignisreiche Jahrzehnte und sieht die Zukunft alles andere als rosig.
Involved: Lacina, Ferdinand
Year: 2018
Published in: Arbeit und Wirtschaft
Link(s): Fulltext
Save to List


Studie über die Auswirkungen der technischen Entwicklung auf die Veränderungen der Qualifikationsstruktur und des Arbeitsinhaltes
Year: 1975
Save to List

Elektroindustrie
Year: [1965]
Publisher: AK Wien (Wien)
Save to List

Studie der wirtschaftswissenschaftlichen Abteilung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Year: [ca. 1970]
Publisher: Europa-Verl. (Wien)
Save to List
Search Tools: Get RSS Feed Email this Search